BlühstaudenPflanzenStauden

Roter Sonnenhut – Echinacea purpurea

Für Ihren naturnahen Garten.

Der roter Sonnenhut (botanisch: Echinacea purpurea) ist ein sehr beliebter Blütenstrauch. Vor allem wegen seiner stark auffallenden leuchtenden Blüten. Er blüht von Juni bis September. Zusätzlich ist er unkompliziert und bietet eine große Sortenvielfalt. Außerdem wird die Pflanze häufig als Heilmittel verwendet und ist somit ungiftig. Er eignet sich optimal für naturnahe Gärten oder Bauerngärten.

Roter Sonnenhut – Steckbrief

Name

Roter Sonnenhut, lateinisch: Echinacea purpurea. Oft wird er auch Igelkopf genannt.

Woher stammt der rote Sonnenhut?

Aus Nordamerika – USA (zentral und östlich)

Wann blüht der rote Sonnenhut?

Von Juni bis September.

Wie ist der Fruchtstand/ die Frucht?

Körbchen. Die Samen sind länglich.

Wie wird der rote Sonnenhut verwendet?

Einzeln oder in Gruppen auf sonnigen Rabatten. Schnittpflanze. Heilpflanze.

Wie dicht setzt man den roten Sonnenhut?

Ungefähr 6 – 11 Pflanzen pro Quadratmeter

Wie vermehrt sich der rote Sonnenhut?

Teilung im Frühling, Wurzelschnittlinge im Winter.

Welche Sorten gibt es?

Es gibt dutzende Sorten, beispielsweise: ‚Magnus‘, ‚The King‘, ‚Fatal Attraction‘, ‚Harvest Moon‘, ‚Hot Summer‘, ‚Milkshake‘.
Je nach Sorte wird der rote Sonnenhut 40 bis 60 Zentimeter hoch.

Wie pflege ich den roten Sonnenhut?

Generell ist der rote Sonnenhut frosthart und benötigt keinen Winterschutz. Lediglich verblühte Pflanzenteile sollten von Zeit zu Zeit entfernt werden. Im Frühjahr eventuell vor Schnecken schützen.

Wie schneide ich roten Sonnenhut?

Im Herbst oder vor dem Austrieb ist die beste Zeit zum Rückschnitt. Am besten etwa zehn Zentimeter über dem Boden.

Wie viel kostet ein roter Sonnenhut?

Sie sind relativ günstig. Die Sorte Echinacea purpurea ‚Magnus‘ erhalten Sie bei uns schon ab € 4,65 pro Stück. Mengenrabatte möglich. -Stand 25.04.2019

Echinacea purpurea 'The King' - Roter Sonnenhut - Steiermark. Garten Leber
Echinacea purpurea ‚The King‘ – Roter Sonnenhut Sorte ‚The King‘

Der beste Standort für roten Sonnenhut

Wie schon oben erwähnt ist der rote Sonnenhut unkompliziert und anspruchslos in der Pflege. Damit die Pflanze möglichst viele Blüten bildet, sollte der Boden nährstoffreich sein, wasserdurchlässig und nicht zu trocken. Am besten sind sonnige bis halb-schattige Plätze.

Der Echinacea purpurea ist winterhart und eine tolle Ergänzung in Ihrem naturnahen Garten. Er zieht Bienen und Hummel stark an. Er kann gut in Kombination mit halbhohen Ziergräsern oder Sträuchern eingesetzt werden. Zu beachten ist jedoch, dass die angrenzenden Sträucher den roten Sonnenhut nicht bedrängen dürfen. Aufgrund der großen Sortenvielfalt können Sie unterschiedliche Farbakzente und Kontraste erzielen.

Roter Sonnenhut als Heilmittel?

Wir verwenden den roten Sonnenhut als Zierpflanze im Garten. Er kann aber auch als Schnittblume und als Heilmittel verwendet werden.

Stärkung des Immunsystems

Der rote Sonnenhut stärkt das Immunsystem. Außerdem soll die Pflanze eine antiseptische und antibiotische Wirkung besitzen. Sie regt die Vermehrung von weißen Blutzellen an, welche sich auf die Abwehr von Krankheitserregern spezialisiert haben. So wird der rote Sonnenhut in vielen Medikamenten verwendet. Besonders effektiv soll er bei beginnender Erkältung sein.

Wichtig: Die Pflanze wird vorbeugend bei Erkältungen angewendet und sollte länger als zwei Wochen angewendet werden, ansonsten könnte sich die Wirkung umkehren.

Herstellung von Heilmitteln

Überwiegend wird aus den oberirdischen und blühenden Teilen ein frischer Saft hergestellt. Dieser wird anschließend weiterverarbeitet. Teilweise werden auch getrocknete oberirdische Pflanzenteile oder Wurzeln zu diversen Naturheilmitteln verarbeitet.

Wir finden ihn in Medikamenten in Apotheken, in Bioläden, als Tabletten, Tropfen, Saft oder Tee.

Echinacea purpurea kann auch bei Entzündungen, Geschwüren und Verletzungen der äußeren Haut angewendet werden.

Weiteres

Zusätzlich kann der gepresste Saft oder das getrocknete Kraut bei Atemwegs- und Harnwegsinfektionen helfen.

Der rote Sonnenhut mit einer Biene. Generell zieht die Pflanze sehr viele Insekten, Bienen und Hummeln an, aufgrund ihrer wirklich prächtigen, intensiven und lebendigen Farbenpracht der Blüten.

Ihr Profi für naturnahe Gärten. Ihr Garten Leber Team aus der Steiermark. (Jagerberg / Graz / Leibnitz / Gleisdorf / Hartberg)
Der rote Sonnenhut ist optimal für naturnahe Gärten. Bienen, Hummeln und Insekten.

Zusammenfassung

Der Echinacea purpurea bringt lebendige Farben in Ihren Garten. Die Blüten blühen sehr lange. Er ist relativ günstig und eignet sich sehr gut für naturnahe Gärten. Zusätzlich erfreuen sich Insekten wie Bienen und Hummeln an den Blüten.

Außerdem wird der Blütenstrauch sehr häufig als Heilmittel verwendet.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schön, dass Sie hier sind. -Wünscht Ihnen Garten Leber aus Jagerberg in der Steiermark

Hilfe? – Kontakt

Wir wollen Ihnen das Leben erleichtern! Deshalb bekommen Sie von uns kostenlose und persönliche Beratung.

Klingt gut?
Rufen Sie uns einfach an.


Durchstöbern Sie unsere anderen Artikel: 

mehr Anzeigen

Garten Leber

Dürfen wir uns vorstellen? Wir sind ein zuverlässiges Unternehmen aus der Steiermark/Österreich. Vor über 20 Jahren haben wir uns auf Ihr Zuhause spezialisiert. Vom kleinen Garten bis hin zum Großprojekt mit Pool. Alle Arbeiten werden von uns selbst durchgeführt. Der Vorteil: Projekte mit hoher Qualität!

Ähnliche Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schauen Sie auch hier rein
Close
Back to top button