Betonplatte Cappuccino: Einzigartige Farbvariation und Struktur. Die Kombination aus traumhafter Aussicht und den Betonplatten sorgen fĂŒr Urlaubsstimmung Zuhause.

Im heutigen Projekt haben wir den Oberbau vorbereitet und als Terrassenbelag die Betonplatte Cappuccino verlegt. Zudem beantworten wir hĂ€ufig gestellte Fragen zum Thema Betonplatten als Terrassenbelag. đŸ€—

Verlegung von Betonplatten Cappuchino - Beige-schattierte Betonplatten. Moderne Betonplatten - Garten Leber Steiermark
Moderne Betonplatten „Cappuchino“

Die richtige Verlegung von Betonplatten.

Ungebundene Bauweise: Damit es nicht zu Setzungen kommt, stellen wir eine untere- und obere Tragschicht mit Bruchschotter her. Umgangssprachlich wird das „Frostkoffer“ oder „Unterbau“ genannt. Danach verlegen wir die Betonplatten lose, also ohne Beton, auf eine Bettung aus Splitt.

Terrassenplatten „Cappuchino“ mit Gartenmöbel.

Betonplatte Cappuccino im Detail

Das besondere an dieser Platte? Die einzigartige grau-beige Schattierung. Deshalb zÀhlt die Platte neben Muschelkalk und Vesuv zu den beliebtesten 2021. Vor allem bei Terrassen und Gehwegen.

Formate

Die Betonplatte beige-schattiert „Cappuccino“ gibt es in den verschiedensten Formaten. Beispielsweise erhalten Sie bei uns folgende Formate:

  • 60x40x4 cm
  • 40x40x4 cm
  • 20x20x5 cm
  • 40x20x5 cm
  • 40x40x5 cm
  • 60x40x5 cm
  • 90x60x5 cm

Unser Lieblingsformat ist 60×40 Zentimeter. Da es nicht zu groß und nicht zu klein wirkt. Zudem sieht es bei halbversetzter Verlegung sehr modern aus.

Verlegehinweis: Alternativ zur halbversetzten Verlegung, können wir die Platten auch im römischen Verband verlegen. Ein Beispiel finden sie hier. Aus unser Sicht empfehlen wir den römischen Verband nur bei grĂ¶ĂŸeren rechteckigen FlĂ€chen. Bei schmĂ€leren Wegen kommt der römische Verband nicht gut zur Geltung.

HĂ€ufige Fragen 🌳

Zuletzt beantworten wir hÀufig gestellte Fragen zu Betonplatten und Betonsteinpflasterungen. Wir beantworten auch Ihre Fragen. Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an.

Wie heiß werden die Terrassenplatten?

In erster Linie hĂ€ngt das von der Farbe der Betonplatte ab. Es gilt umso dunkler, umso stĂ€rker werden die Platten erwĂ€rmt. … Betonplatten mit den Farben: „Muschelkalk„, „Granit“ oder „Cappuccino“ können problemlos verlegt werden. Vorsicht gilt bei schwarzen Feinsteinzeugplatten, da keramische Platten besonders stark erhitzen.

Wie hoch sollte die Splitt-Schicht sein?

Im Normalfall werden die Platten auf eine Bettung aus Splitt verlegt. Dabei verwenden wir einen Basaltsplitt der Körnung 2-4 oder 2-8 mm. Die Bettung sollte 3-6 Zentimeter stark sein.

Wie werden Betonplatten verfugt?

Betonplatten werden mit einem normgemĂ€ĂŸen Fugensand eingekehrt. Wenn Sie keinen Sand zwischen den Fugen möchten, können die Betonplatten auch Alternativ auf Pflasterdrainmörtel verlegt werden. Jedoch ist diese Variante aufwĂ€ndiger.

WĂ€chst Unkraut zwischen den Fugen?

Ehrlicherweise geht das in der ungebundenen Bauweise nicht anders. Da die Fugen mit Fugensand gefĂŒllt sind, kann Flugsamen aufgehen. Damit das nicht passiert, können die Platten auch in der gebundenen Bauweise verlegt werden.

Sind die Platten befahrbar?

Nein, diese Betonplatten sind nicht befahrbar. Da die Platten nur 4 Zentimeter beziehungsweise 5 Zentimeter stark sind. Die Platten eignen sich perfekt fĂŒr Terrassen oder Gehwege.

Schreibe einen Kommentar