BĂ€umePflanzen

Affenschwanzbaum im Garten 🐒

Die Andentanne

Nein, der Affenschwanzbaum hat nichts mit Affen 🐒 gemeinsam. Dennoch ist er außergewöhnlich. Perfekt als SolitĂ€rbaum im Garten. 🏡 Er ist eine immergrĂŒne Pflanze mit reptilienhafter Optik. Wie auch der Ginkgo zĂ€hlt er zu den Ă€ltesten Baumarten der Welt. Heute wird er hĂ€ufig in unseren ZiergĂ€rten gesetzt.

Der Affenschwanzbaum

Der Affenschwanzbaum hat viele Namen. In der Fachsprache wird er Andentanne genannt oder botanisch auch „Araucaria araucana„. Viele bezeichnen ihn auch als Chiletanne, Chilenische Schmucktanne, Schlangenbaum, Affentanne, Affenbaum oder etwa als Monkey Puzzle Tree.

Es handelt sich um einen Tannenbaum aus Anden (SĂŒdchile bis Argentinien), deshalb wir er auch als Andentanne bezeichnet. Bei uns wĂ€chst der Baum ziemlich langsam, ungefĂ€hr 5 bis 20 Zentimeter pro Jahr. Dabei kann sie eine Höhe ĂŒber 20 Meter erreichen und zwei bis vier Meter breit werden.

Der Wuchs im Detail

Die Optik des Baumes ist einzigartig. Eine Mischung aus tropisch und reptilienartig. Die Andentanne ist ein Tiefwurzler. Der Wuchs ist schirm- bis kegelförmig.

Der Affenbaum, auch Andentanne genannt mit seinen grĂŒnen einzigartigen Schuppen-BlĂ€tter.
Ein wahrer Blickfang in Ihrem Garten. Die schlangenartigen Triebe der Andentanne sind mit grĂŒnen „Schuppen-BlĂ€tter“ ummantelt.

Der Baum bildet einen schlangenartigen Stamm mit schwungvollen Zweigen, die wie buschige SchwĂ€nze wegstehen. Daher kommt auch der Name „Affenschwanzbaum“. Aufgrund des besonderen Wuchses bleibt der Baum extrem durchsichtig.

Die einzelnen BlĂ€tter sind dunkelgrĂŒn, dreieckig und stachelig. Ein einzelnes Blatt hat eine LĂ€nge von zwei bis drei Zentimeter und eine Breite von ein bis zwei Zentimeter. Zudem wachsen die BlĂ€tter sehr dicht spiralartig und gleichmĂ€ĂŸig an den Zweigen. Die weiblichen Pflanzen bilden kugelige Zapfen.

Der richtige Standort

„WĂ€chst langsam aber doch.“

Die Pflanze wÀchst nicht schnell, aber doch. Der Standort sollte gut durchdacht sein. Am besten, wenn die Pflanze als SolitÀrbaum in der Sonne oder im Halbschatten gesetzt wird.

Innerhalb von fĂŒnf oder zehn Jahren merkt man deutlich, dass sich die Proportionen verĂ€ndern. Im Vergleich zu anderen Pflanzen kann der Affenschwanzbaum aber nicht so einfach geschnitten werden.

Der optimale Boden ist eine wasserdurchlĂ€ssige, nĂ€hrstoffreiche Humuserde ohne Kalk. StaunĂ€sse sollte jedenfalls vermieden werden. Außerdem sollte die Pflanze im spĂ€teren Verlauf nicht umgepflanzt werden.

Pflege Andentanne

Im Prinzip ist der Affenschwanzbaum pflegeleicht. Lediglich in den ersten Jahren braucht die Pflanze einen Winterschutz oder einen geschĂŒtzten Standort.

Soweit möglich schneiden Sie diese Pflanze nicht zurĂŒck. Da die Pflanze an den geschnittenen Stellen nicht mehr austreibt. Überlegen Sie sich daher sehr gut, wo Sie die Pflanze setzen. Jeder RĂŒckschnitt verĂ€ndert den Charakter der Pflanze dauerhaft. Sollte ein ZurĂŒckschneiden unvermeidbar sein, sollten Sie dies bei warmen, trockenen Wetter machen.

DĂŒngen: Normalerweise benötigen Andentannen keinen DĂŒnger, außer Topfpflanzen.

Affenschwanzbaum wird auch Monkey-puzzle Tree und Andentanne genannt. So sieht die Wuchsform eines kleinen Baumes aus. - Garten Leber Steiermark.
Illustration aus dem Jahr 1897 – Affenschwanzbaum auch „Monkey-puzzle Tree“ genannt.

FAQ – Andentanne

Ist die Andentanne giftig?

Die Andentanne ist ungiftig.

Ist die Andentanne winterhart?

GrundsĂ€tzlich kommt die Andentanne gut mit unserem Klima zurecht. -20°C bis +30°C sowie Wind machen ihr normalerweise nichts aus. In den ersten Jahren sollte der Standort geschĂŒtzt sein. Ideal ist ein geschĂŒtzter Platz, beispielsweise neben einer GebĂ€udewand (Aber nicht zu knapp, da die Pflanze spĂ€ter nicht umgesetzt werden soll).

Hilfreich ist beispielsweise auch eine dicke Rindenmulchschicht. ZusĂ€tzlich kann der Stamm mit einem Vlies oder einer Schilfrohrmatte geschĂŒtzt werden.

Woher stammt der Affenschwanzbaum?

Die Vorfahren des Affenschwanzbaumes (Andentanne) wuchsen bereits vor ca. 90 Millionen Jahren. UrsprĂŒnglich stammt die Pflanze aus SĂŒdamerika, deshalb wird sie hĂ€ufig auch Chiletanne genannt.

Einige Andentannen sind sogar bis zu zweitausend Jahre alt.

Krankheiten und SchÀdlinge vom Affenschwanzbaum.

Der Affenschwanzbaum gilt als sehr robust. StaunĂ€sse ist ein großes Problem fĂŒr die Pflanze. Nicht nicht nur das Wasser, sondern auch damit hergehende Pilzinfektionen machen der Pflanze zu schaffen.

Wenn es im Winter viel Frost und gleichzeitig viel Sonne gibt, kann die Pflanze zu wenig Wasser aufnehmen und kann vertrocknen.

Wann soll ich den Affenschwanzbaum setzen?

Der Beste Zeitpunkt ist im FrĂŒhjahr, sobald es wĂ€rmer und sonniger wird.

Schön, dass Sie hier sind. -WĂŒnscht Ihnen Garten Leber aus Jagerberg in der Steiermark

Kontakt – Garten Leber

Sie möchten einen Affenschwanzbaum kaufen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Das war der Affenbaum. Eine beliebte Zierpflanze mit exotischen Aussehen. Außerdem sehr pflegeleicht.

Persönliche Beratung

Wir sind Ihr Ansprechpartner fĂŒr Ihre gesamte Garten- und Außenanlage. Vom 3D-Plan bis hin zur Umsetzung. Von Pflanzen bis hin zu einer Pflasterung oder einer Steinschlichtung.

Das hört sich gut an?
Rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns schon Ihren Anruf!

Abschließend freuen wir uns auf Ihr Feedback in den Kommentaren. Wie hat Ihnen unser Artikel ĂŒber den Affenschwanzbaum gefallen?

Weiterstöbern? WorĂŒber möchten Sie sich informieren?

mehr Anzeigen

Garten Leber

DĂŒrfen wir uns vorstellen? Wir sind ein zuverlĂ€ssiges Unternehmen aus der Steiermark/Österreich. Vor ĂŒber 20 Jahren haben wir uns auf Ihr Zuhause spezialisiert. Vom kleinen Garten bis hin zum Großprojekt mit Pool. Alle Arbeiten werden von uns selbst durchgefĂŒhrt. Der Vorteil: Projekte mit hoher QualitĂ€t!

Ähnliche Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schauen Sie auch hier rein
Close
Back to top button